Bausparen? Wie langweilig! Betriebliche Altersvorsorge? Wie spießig! Riester-Rente? Was ist das? Viele junge Leute denken heute so und übersehen dabei, dass sie später auch mal eine Rente haben wollen oder anders gesagt, dass sie später einmal eine Rente haben möchten, mit der sie auch gut leben können. Die meisten Arbeitnehmer, die heute jung sind, verschwenden kaum einen Gedanken an die Zeit, wenn sie in Rente gehen und das kann sich als Fehler erweisen.

 

Privat fürs Alter vorsorgen

Dass die gesetzliche Rente nicht mehr das Nonplusultra ist, das dürfte sich heute herumgesprochen haben, denn die Renten, die einmal als sicher galten, sind es schon längst nicht mehr. Wer heute clever ist, der sorgt selbst für seine Altersvorsorge und sucht sich eine der vielen Möglichkeiten aus, die eine private Altersvorsorge zu bieten hat. Das Angebot ist vielseitig und es dürfte für jeden das Passende dabei sein. Alle, die vom Leben in den eigenen vier Wänden träumen, können sich zum Beispiel mit Wohn-Riester oder mit einem Bausparvertrag diesen Wunsch erfüllen und im Alter sorgenfrei leben. Eine sichere Altersvorsorge ist aber auch eine Lebensversicherung, und wer auf die Riester-Rente setzt, der hat im Alter immer gut lachen.

 

Mit Förderung

Vermögenswirksame Leistungen sind immer ein guter Weg, wenn man für das Leben im Alter vorsorgen will. Es lohnt sich den Chef zu fragen, ob das Unternehmen diese Leistungen anbietet und wenn das der Fall ist, dann sollte man nicht lange zögern und diese staatlich geförderte Leistung auch in Anspruch nehmen. Weitere Informationen zu vermögenswirksamen Leistungen hier. Auch die betriebliche Altersvorsorge ist ein guter Gedanke, wenn man neben der gesetzlichen Rente noch ein zweites Standbein haben will. Mit dieser Möglichkeit kann man effektiv sparen und zahlt erst dann Steuern, wenn man in Rente ist. Um herauszufinden, welches der vielen Produkte das passende ist, ist es ratsam, einen Altersvorsorge Vergleich zu machen.

 

Geschrieben von: Vincent Vallo (info [at] vincent-vallo.de)